Reimar Kobi - Serviceleistungen ReiKiS
Reimar Kobi - Serviceleistungen ReiKiS

Gedanken

gehören auch zum Leben.

von Reimar Kobi (geb. Lübke)

Nimm Dir jetzt die Zeit die Du brauchst,
denn sie wird später nicht wiederkommen.

(2017)

Normen und Regeln, sie formen Dein Leben, manche hast Du Dir bewußt oder unbewußt selbst auferlegt. Sie sind überall da und bestimmen Dein Streben, einige werden durch andere auch vorgelebt.

Von den eigenen Mauern bist Du manchmal gefangen, schreist nach Freiheit und willst andere Dinge tun. Vielleicht solltest Du darauf hören was andere sagen, anstatt Dich auf dem Bestehenden einfach auszuruh'n.

Das Eine oder Andere hältst Du selbst nicht ein, geht ja schließlich Keinen an was Du machst. Alsbald wirst Du ihn selbst nicht mehr erkennen, den Schein, von den anderen wirst Du dafür vielleicht schon gehaßt.

Zum Glück gibt es gute Freunde, zum Teil auch neue, die zeigen Dir wieder, wo lang es geht. Vielfach genügt auch die bewährte Treue, damit Du wieder weißt, wo Du im Leben stehst.

(1999)

Keiner hat mich gefragt, ob ich es will, Keiner hat gesagt wie es geht - Abschied zu nehmen.

Jeder hat es schon gemacht, Jeder musste es irgendwie tun - Abschied zu nehmen.

Alle fanden es wichtig zu tun, Alle haben daraus gelernt - Abschied zu nehmen.

Nach dieser Tat kommt, nach dem Gesagten folgt - ein Anfang im Leben.

(1998)

Ich liebe Dich - und möchte immer bei Dir sein.
Ich mag Dich - es kann gar nicht schöner sein.
Ich brauche Dich - und kann nicht ohne Dich sein.
Ich küsse Dich - es können nicht zu viele sein.
Ich tröste Dich - es wird Dir wieder besser sein.
Ich streichel Dich - es wird unser Leben lang so sein.
Das Wunderbare bei diesen und 1000 anderen Sachen,
Du denkst Dasselbe und wirst mit mir Dasgleiche machen.

(1992)

Der Abschied von einer schönen Zeit, ist sehr schmerzlich ohne Frage. Ich bin auch noch nicht bereit, deshalb hörst Du nun diese Klage.

(1992)

Die Liebe ist und wird es auch immer bleiben, das Schönste auf der Welt, man kann sie kaum beschreiben. Drum rat ich Dir, wer kann es mir verdenken, lerne sie kennen, Du wirst sonst viel verschenken.

(1992)

Sich zu lieben ist wunderschön. Sich zu trennen ist sehr schmerzlich. Sich neu zu ordnen braucht seine Zeit. Sich wieder vertragen ist notwendig - um neu die Liebe zu beginnen oder, um freundschaftlich andere Wege zu gehen.

(1991)

Akte an Akte, Ordner an Ordner, Arbeiten die sich stapeln und erledigt werden müssen.
Kolleginnen und Kollegen, Kameradschaft und Freude, Arbeiten, die ohne sie nicht erledigt werden könnten.

(1991)

Zu bestimmten Zeiten ist es besser zu schweigen, als viele Worte zu sagen.
Zu anderen Zeiten ist es wichtig zu reden, um die Stille zu brechen.
Zu beiden Zeiten sollte man wissen, welche dieser Zeiten gekommen ist.

(1990)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2001, 2017 Reimar Kobi - Serviceleistungen